Ziel der Mikroimmuntherapie ist es, den Organismus auf schonende Weise zu einer natürlichen und wirksamen Immunantwort zurückzuführen. Dabei werden die wichtigsten an der Immunreaktion beteiligten Akteure eingesetzt. Zur Mikroimmuntherapie gehört auch die Bestimmung der Immunreaktivität mittels Lymphzytentypisierung, Serumproteinprofil und Antikörperbestimmungen.
Die MIT ersetzt nicht das Immunsystem, sie zwingt es auch nicht in eine bestimmte Richtung und blockiert auch nicht seine Funktionen. Sie überträgt auf schonende und subtile Weise Informationen.

Anwendungsgebiete:
  • Immunschwäche
  • Infektanfälligkeit
  • virale Reaktivierungen
  • Allergien
  • Begleitung von Krebserkrankungen